Home / Forum / Online Welt & Technik / Hallo ...

Hallo ...

20. Oktober um 13:47

hat jemand einen bestimmten Drucker für zu Hause den er echt empfehlen kann?

Ich hatte einen der hat endlos gebraucht um ne Textseite zu drucken und jetzt hab ich einen der druckt zwar wie verrückt, also schnell aber dafür verzerrt er immer das Papier beim Einzug das das meiste völlig schief rauskommt.

Vielleicht kennt ja jemand einen günstigen Drucker, wo auch nachher die Patronen nicht so megateuer sind der etwas taugt.

wäre nett, danke.

Mehr lesen

20. Oktober um 17:45

Ich habe jetzt den 2. Epson-Drucker. Nachfüllen lasse ich die Patronen speziell vor Ort bei einem bestimmten Laden, den es aber nur 2x hier im Landkreis gibt. Meinen ersten Drucker hatte ich noch mit Pelikan-Patronen versaut.
Die Epson-Drucker sind gut für verschiedene Papiersorten. Auch Fotopapier.
Mein jetziger kann auch A3, das war für mich beruflich im Heimbüro absolut Voraussetzung. Er ist eben 16kg schwer und braucht viel Stellfläche, dafür ist er sehr fix.
Für den privaten Gebrauch würde ich mir die Epson Stylus-Serie ansehen. Meiner ist ein Workforce, aber den würde ich rein privat nicht in Erwägung ziehen.

Gefällt mir

21. Oktober um 9:49


.... danke

Gefällt mir

25. Oktober um 10:09
In Antwort auf fraumia.u

hat jemand einen bestimmten Drucker für zu Hause den er echt empfehlen kann?

Ich hatte einen der hat endlos gebraucht um ne Textseite zu drucken und jetzt hab ich einen der druckt zwar wie verrückt, also schnell aber dafür verzerrt er immer das Papier beim Einzug das das meiste völlig schief rauskommt.

Vielleicht kennt ja jemand einen günstigen Drucker, wo auch nachher die Patronen nicht so megateuer sind der etwas taugt.

wäre nett, danke.

Ja ist gar nicht so einfach hier was zum empfehlen wenn man nichts in dem Preisbereich selber nutzt.

Wir haben seit etwa 6 oder 7 Jahren eine HP Officejet pro 8600. Das Teil ist absolut prima und nach all den Jahren funktioniert er ausgezeichnet. Aber das Teil kostete auch 230€ und die Tinten komplett original auch über 90€. Dafür kommt man auch 1500 Seiten hin. Sowas würde ich jederzeit wieder empfehlen und auch selber kaufen.

Im Preisbereich drunter muss man eben mal in den Bewertungen schauen. Ich denke am Druckbild wird man wenig auszusetzen haben wenn man nicht grad den erstbesten füt 40€ kauft...

Es gibt so Faktoren wo man drauf achten sollte mMn. Das liest man in den Produktspezifikationen oftmals gar nicht.
Z.b. sollte man nachlesen wie sich die Verträglichkeit mit Nachfülltinten macht. Da gibts auch immer mal Modelle wo es Probleme aufgrund des Chips usw kommt.  Ich selber empfehle immer innerhalb der Garantie auf originale Tinte zu setzen. Wenn da nämlich was vorfallen sollte, was nichtmal mit der Tinte zu tun haben muss, stellen sich Hersteller oftmals quer und verweisen auf die Verwendung von Fremdtinten.

Auch ist die Frage ab wann man Tinten wechseln muss. Es gab früher oft Drucker, bei denen man nicht mehr Drucken konnte sobald eine Farbe leer war.  Da war Epson ganz groß dabei. Ob das heute anders ist kann ich pauschal nicht sagen. Es gibt und gab immer auch Modelle wo man weiter drucken konnte.

Ich selber empfehle gern HP oder Brother. Damit hab ich in der Vergangenheit sehr gute Empfehlungen gemacht.  Ich würde auch keinen Drucker als solches einzeln kaufen sondern auf ein MUltifunktionsgerät setzen. Einzeldrucker würde ich nur kaufen wenn es wirklich auf ein perfektes Druckbild ankommt und dann sind wir aber in einem Preisbereich um den es hier nicht geht...

Meist ist es so, dass je billiger der Drucker desto teurer sind die Tinten wenn man es auf die Seiten runterrechnet.
 

Gefällt mir

26. Oktober um 18:03

Wirklich? Also mein erster Epson wurde 2006 gekauft und da konnte man alle Patronen weiter verwenden, also entweder eben nur schwarz oder bei Resten von schwarz so eine Mischung aus den anderen dazu.
Ich wechsel aber auch immer zeitnah, da ich viel Farbdrucke brauche.

Gefällt mir

30. Oktober um 9:09
In Antwort auf glyzinie2

Wirklich? Also mein erster Epson wurde 2006 gekauft und da konnte man alle Patronen weiter verwenden, also entweder eben nur schwarz oder bei Resten von schwarz so eine Mischung aus den anderen dazu.
Ich wechsel aber auch immer zeitnah, da ich viel Farbdrucke brauche.

Meine Frau hat 2007 mit dem Studium angefangen und hatte einen Mittelkasse Epson (modell bekomm ich net mehr auf die Reihe) und da war es echt so, das man erst wieder etwas drucken konnte sobald man die leere Tinte getauscht hatte. Das war schon nervig....man musste nicht alles tauschen. Aber die die leer war musste durch eine Volle ausgetauscht werden, sonst hat das Gerät nichts mehr gedruckt.

Sollte aber der Vergangenheit angehören....ist echt albern.
 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Frage an jemand, der sich gut mit Smartphones auskennt
Von: saskia4ever
neu
25. August um 20:46
Kik Problem
Von: u55isthier
neu
17. August um 20:15

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen