Home / Forum / Online Welt & Technik / Apple mac book oder normales notebook?

Apple mac book oder normales notebook?

2. März 2007 um 15:40

Hallo,
Ich habe überlegt mir von meinem Konfirmationsgeld einen Laptop zu kaufen, da ich mir schon immer einen gewünscht habe und es einfach praktischer finde.

Jetzt stellt sich nur die Frage: Welches Notenook ist für eine Jugendliche geeignet?

Ich arbeite viel mit dem PC, Spiele spiele ich nur selten. ich surfe viel und arbeite viel mit office.
Ausserdem brauche ich viel Platz für Musik und Filme.

Nach einigem Recherchieren bin ich auf die Apple Mac Books gestossen und fand die eigentlich ganz gut. Sie entsprechen soweit meinen Anforderungen und das design passt auch
aber auch da brauche ich mehrere meinungen, habt Ihr Apple Notebooks und könnt sie (nicht) empfehlen??

Über Antworten und Meinungen würde ich mich sehr freuen, da so ein laptop fürt eine schülerin sehr teuer ist.

LG, Emily

Mehr lesen

2. März 2007 um 18:42

Tja, da scheiden sich die Geister
Aber eins ist ziemlich sicher, wer einmal auf einen Mac gewechselt hat, der bleibt auch dabei. Die Arbeit ist schon recht komfortabel. Dennoch solltest du genau abwägen, wofür du deinen Computer brauchst und ob bestimmte Programme kompatibel sein müssen. Office beispielsweise gibt es ja auch für den Mac. Und wenn du, wie du schreibst in erster Linie Musik verwalten, ev. auch Fotos und Filme bearbeiten willst oder Podcasts produzieren möchtest, dann bist du mit einem Mac vermutlich besser beraten. Falls du dich dafür entscheidest, vergiss nicht, dass es Schüler- und Studentenrabatte gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 19:47
In Antwort auf yassin_11966158

Tja, da scheiden sich die Geister
Aber eins ist ziemlich sicher, wer einmal auf einen Mac gewechselt hat, der bleibt auch dabei. Die Arbeit ist schon recht komfortabel. Dennoch solltest du genau abwägen, wofür du deinen Computer brauchst und ob bestimmte Programme kompatibel sein müssen. Office beispielsweise gibt es ja auch für den Mac. Und wenn du, wie du schreibst in erster Linie Musik verwalten, ev. auch Fotos und Filme bearbeiten willst oder Podcasts produzieren möchtest, dann bist du mit einem Mac vermutlich besser beraten. Falls du dich dafür entscheidest, vergiss nicht, dass es Schüler- und Studentenrabatte gibt.

Danke
ich glaube ich werde wircklich einen mac nehmen...
irgendwie gefallen die mir.
Es gibt schüler rabatte? heißt das,dass wenn ich vorweisen kann, dass ich noch schülerin bin zusätzlich rabatt bekomme?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 22:01

Also,
ich bin wieder ziemlich unsicher...
mein pa hat mir mal aein paar argumente gegen einen laptop allgemein geschickt


Bei den MacBooks bekommst du generell sehr gute Leistung (Prozessortakt). Dafür zahlst du auch mindestens 1100, was aber im Vergleich mit anderen Herstellern angemessen ist. Willst du deutlich weniger ausgeben, hat Apple kein Angebot.

Notebooks haben in allen Bereichen nur Nachteile gegenüber Desktops:

- keine Aufrüstung/Umbau möglich (Graphikkarte!)
- komplett wegwerfen wenn veraltet
- durch Aufklappen empfindliche Mechanik, störanfällig, gehen schneller kaputt (auch durch Herunterfallen...)
- häufig ungewohntes Tastaturlayout
- Immer Breitbild 1380x768: gut für DVD, aber für Textverarbeitung zu wenig Höhe (Standard Desktop1268x1024 oder mehr)
- Leistung in der Regel geringer
- für Internet entweder WLAN oder Kabel einstöpseln.

Der einzige Vorteil ist die Mobilität.

Daher sehe ich meinen Laptop/Notebook nur als Ergänzung zu einem Desktop-System. Dementsprechend kann die Leistung niedrig sein und er muß kompatibel zu meinem Desktopsystem sein; das geht mit MAC-OS nicht.

Entscheidend für deine Kreativitätsentfaltung ist die Software - und da gibt es für Windows wirklich alles.

Due mußt dir auch genau überlegen, wie häufig du den PC wirklich außer Haus schleppen wirst und was das bringt. Oder brauchst du nur einen besseren Organizer?


Ich bräuchte jetzt aber DRINGEND noch andere meinungen zu dem Thema!!

Ist es für mich, eine Schülerin sinnvoll sich einen Laptop oder speziel macbook zuzulegen?

Ergänzt so ein Gerät den normalen PC oder ein Desktop-System?

Wie lange hällt so ein notebook?


Es sind viele Fragen und geteillte Antworten... aber es würde mir sehr helfen noch mehr Meinungen dazu zu hören, da ich sehr verwirrt und unentschlossen bin.
lg, emily

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2007 um 10:49
In Antwort auf shakti_12108561

Also,
ich bin wieder ziemlich unsicher...
mein pa hat mir mal aein paar argumente gegen einen laptop allgemein geschickt


Bei den MacBooks bekommst du generell sehr gute Leistung (Prozessortakt). Dafür zahlst du auch mindestens 1100, was aber im Vergleich mit anderen Herstellern angemessen ist. Willst du deutlich weniger ausgeben, hat Apple kein Angebot.

Notebooks haben in allen Bereichen nur Nachteile gegenüber Desktops:

- keine Aufrüstung/Umbau möglich (Graphikkarte!)
- komplett wegwerfen wenn veraltet
- durch Aufklappen empfindliche Mechanik, störanfällig, gehen schneller kaputt (auch durch Herunterfallen...)
- häufig ungewohntes Tastaturlayout
- Immer Breitbild 1380x768: gut für DVD, aber für Textverarbeitung zu wenig Höhe (Standard Desktop1268x1024 oder mehr)
- Leistung in der Regel geringer
- für Internet entweder WLAN oder Kabel einstöpseln.

Der einzige Vorteil ist die Mobilität.

Daher sehe ich meinen Laptop/Notebook nur als Ergänzung zu einem Desktop-System. Dementsprechend kann die Leistung niedrig sein und er muß kompatibel zu meinem Desktopsystem sein; das geht mit MAC-OS nicht.

Entscheidend für deine Kreativitätsentfaltung ist die Software - und da gibt es für Windows wirklich alles.

Due mußt dir auch genau überlegen, wie häufig du den PC wirklich außer Haus schleppen wirst und was das bringt. Oder brauchst du nur einen besseren Organizer?


Ich bräuchte jetzt aber DRINGEND noch andere meinungen zu dem Thema!!

Ist es für mich, eine Schülerin sinnvoll sich einen Laptop oder speziel macbook zuzulegen?

Ergänzt so ein Gerät den normalen PC oder ein Desktop-System?

Wie lange hällt so ein notebook?


Es sind viele Fragen und geteillte Antworten... aber es würde mir sehr helfen noch mehr Meinungen dazu zu hören, da ich sehr verwirrt und unentschlossen bin.
lg, emily

Notebook oder Desktop-System
Dein Pa hat mit seinen Argumenten natürlich Recht. Ein Desktop-PC kann dir für das gleiche Geld wesentlich mehr bieten als ein Notebook. Wenn du also nicht wirklich darauf angewiesen bist, ein Notebook für unterwegs zu haben, dann würde ich mich ganz klar für diese Variante entscheiden.

"Daher sehe ich meinen Laptop/Notebook nur als Ergänzung zu einem Desktop-System". Heisst das, du hast bereits einen PC zuhause?

Die Kompatibilität wird immer wieder als Argument gegen einen Mac angeführt, zählt aber so nicht mehr unbedingt. Wenn man möchte, könnte man auch Windows auf einem Mac laufen lassen. Aber warum sollte man sich für das schlechtere und instabiliere System entscheiden? Fast die ganze gängige Software ist auch für einen Mac erhältlich.

"Entscheidend für deine Kreativitätsentfaltung ist die Software - und da gibt es für Windows wirklich alles." Das stimmt so allerdings nicht. Gerade in Sachen Video-, Bild- und Audiobearbeitung hat der Mac die Nase um Längen vorne. Ich kenne einige, die von einem PC auf einen Mac umgestiegen sind, kein einziger von ihnen beklagt sich darüber, dass der Mac nicht kompatibel wäre, ganz einfach aus dem Grund, weil sie sowieso nicht mehr mit Windows arbeiten würden.

Unter http://store.apple.com/Apple/WebObjects/germanstor-e erfährst du etwas über Schülerrabatte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2007 um 22:47
In Antwort auf yassin_11966158

Notebook oder Desktop-System
Dein Pa hat mit seinen Argumenten natürlich Recht. Ein Desktop-PC kann dir für das gleiche Geld wesentlich mehr bieten als ein Notebook. Wenn du also nicht wirklich darauf angewiesen bist, ein Notebook für unterwegs zu haben, dann würde ich mich ganz klar für diese Variante entscheiden.

"Daher sehe ich meinen Laptop/Notebook nur als Ergänzung zu einem Desktop-System". Heisst das, du hast bereits einen PC zuhause?

Die Kompatibilität wird immer wieder als Argument gegen einen Mac angeführt, zählt aber so nicht mehr unbedingt. Wenn man möchte, könnte man auch Windows auf einem Mac laufen lassen. Aber warum sollte man sich für das schlechtere und instabiliere System entscheiden? Fast die ganze gängige Software ist auch für einen Mac erhältlich.

"Entscheidend für deine Kreativitätsentfaltung ist die Software - und da gibt es für Windows wirklich alles." Das stimmt so allerdings nicht. Gerade in Sachen Video-, Bild- und Audiobearbeitung hat der Mac die Nase um Längen vorne. Ich kenne einige, die von einem PC auf einen Mac umgestiegen sind, kein einziger von ihnen beklagt sich darüber, dass der Mac nicht kompatibel wäre, ganz einfach aus dem Grund, weil sie sowieso nicht mehr mit Windows arbeiten würden.

Unter http://store.apple.com/Apple/WebObjects/germanstor-e erfährst du etwas über Schülerrabatte.

...
Ja, ich habe bereits meinen eigenen PC und das schon seit der 3.Klasse.
Diesen würde ich natürlich abschaffen wenn ich mir ein notebook kaufe.

Deswegen setllt sich ja auch für mich die frage pb ein macbook einen PC auch ausreichend ersetzt.

Wie lange hält den ein apple macbook bzw, wann geht es es im durchschnitt kaputt.
In allen anderen Punkten haben mich die mac books überzeugt. ich habe mehrere positive testberichte gelesen und auch ansonsten haben mich Deine Argumente überzeugt.
Also Danke
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2007 um 14:45
In Antwort auf shakti_12108561

...
Ja, ich habe bereits meinen eigenen PC und das schon seit der 3.Klasse.
Diesen würde ich natürlich abschaffen wenn ich mir ein notebook kaufe.

Deswegen setllt sich ja auch für mich die frage pb ein macbook einen PC auch ausreichend ersetzt.

Wie lange hält den ein apple macbook bzw, wann geht es es im durchschnitt kaputt.
In allen anderen Punkten haben mich die mac books überzeugt. ich habe mehrere positive testberichte gelesen und auch ansonsten haben mich Deine Argumente überzeugt.
Also Danke
Lg

Aber nicht,
dass ich dann schuld bin, wenn du nicht zufrieden bist . Ob ein Macbook oder ein Notebook ein Desktopsystem ausreichend ersetzt, ist eine schwierige Frage. Du weisst selber, dass z.B. Tastatur und auch Bildschirm in der Desktopvariante komfortabler und besser sind. Und wie schon erwähnt, wenn die Mobilität nicht im Vordergrund steht, würde ich auch bei dieser Variante bleiben. Aber letztendlich hängt es von deinen Ansprüchen und der Häufigkeit der Nutzung ab.

Kaputt gehen kann jeder PC und auch jeder Mac. Eine Arbeitskollegin von mir hatte ihr ibook mehr als fünf Jahre und hatte abgesehen von der Speicherkapazität, die irgendwann zu gering wurde (externe Festplatte) nie Probleme damit. Laut Statistiken im Internet wird ein Mac im Schnitt alle 4 Jahre ersetzt, ein Windows-Rechner alle 2 - 2,5 Jahre. Es kommt eben immer auch auf die eigenen Ansprüche an. Doch so gesehen ist dann der Mac gar nicht mehr so teuer, wie er anfangs scheint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2007 um 21:23

Entscheidung für Macbook
Hallo Emily,

habe durch Zufall Deinen Beitrag mit der Frage ob Macbook oder anderen Laptop gelesen.
Da ich seit einiger Zeit stolzer Besitzer eines Macbooks bin, dachte ich mir, Dir eine Entscheidungshilfe zu geben.
Ich würde bei den Voraussetzungen, die Du aufgezählt hast, z.B. wenig Spiele, Arbeit mit Office etc. unbedingt zu einem Mac raten.
Es fängt bei der Übersichtlichkeit an. Allein der Explorer von Win kann mit dem Finder (=Explorer im Mac) nicht mithalten.
Grundsätzlich werden zunächst alle Systemordner nicht angezeigt. Das erleichtert die Arbeit ungemein.
Das MS-Office für Mac läuft recht gut und ist sehr gut in der Anwendung. Mac hat aber selbst ein sehr gutes Schreibprogramm im Paket iwork, das in Kürze in der neuen Version iwork '07 herauskommt. Das letzte iwork '06 kostete 79,00 im Gegensatz zu MS Office, das über 100 kostet. Das Schreibprogramm pages in iwork kann auch in die Dokumente in doc-Dateien ohne Probleme exportieren.
Zudem wird ein Macbook mit dem Paket iLife ausgeliefert, womit Du hervorragend Musik und Bilder aufspielen kannst.
Übrigens, die Tastatur ist eine der besten die ich kenne. Absolut top. Ausgezeichnet und schnell im Anschlag.
Apropos Internet: Das Macbook beinhaltet eine sehr starke WLAN-Karte, die sog. Airport Extreme Karte, die auch noch im Garten einen drahtlosen Kontakt zum Router aufrecht erhält.
Zudem hat das Macbook eine sehr gute Kamera integriert, mit der Du Videokonferenzen abhalten kannst. Unter Schülern wie ich weiß sehr beliebt.
Das Macbook ist übrigens sehr widerstandfähig. Wenn Du es nicht gerade in die Ecke wirfst oder aus Versehen fallen läßt, dürfte in dieser Richtung nichts passieren.
In Kürze wird das neueste Betriebssystem ausgeliefert, Mac OS X 10.5, das absolut super ist, Win hinkt da nur hinterher. Erste Eindrücke hier: http://www.apple.com/de/macosx/leopard/
Vista hat wohl auch viele Anwendungen bei Mac OS X 10.4 abgeguckt.
Eine der besten Entscheidungshilfen war für mich die Suchfunktion.
Gibst Du ein Suchwort in der Suchfunktion Spotlight ein, so hast Du innerhalb von 2-3 Sek. hunderte von Datei- und anderen Quellen fein säuberlich sortiert nach Dateien, Emails, Ordnern, Internetlinks u.ä. aufgelistet.
Bei Win mußt Du erst einmal mit mehreren Klicks auswählen in welcher Kategorie Du suchen willst. Das brauchst Du bei Mac nicht.
Noch etwas: Alle Programme arbeiten sehr intuitiv zusammen. Es ist alles absolut übersichtlich.
Wenn Du Dein Chatprogramm offen hast, dann kannst Du selbst im Adressbuch oder im Emailprogramm feststellen, wer von Deinen Kontakten online ist.
Brauchst Du noch mehr Entscheidungshilfen?
Ach der Preis: Der ist allerdings nicht so niedrig wie bei den anderen. Aber es gibt eine Sendung bei mac-tv.de, die einen Preisvbergleich anstellt. Und dort kommt man zu dem Ergebnis, dass ein Macbook nicht teurer ist, als ein Dell-Laptop bei gleicher Konfiguration.
Du kannst in der Tat bei Apple auf der Seite einen Schülerrabatt bekommen. Infos auf der Seite http://www.apple.com/de/contact/
Ich kann als Lehrer nur sagen, ich bin froh diesen Rechner zu besitzen. Eine Reihe von Jugendlichen, die in meiner Philo-Gruppe sind, stimmen mir da voll zu.
Wenn Du noch Fragen haben solltest über den Mac, kannst Du gerne nachfragen.
Viel Spaß bei der Arbeit mit dem zukünftigen Mac...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2009 um 12:41

Apple MacBook! ! !
hallo emily! ! !

aus eigener erfahrung kann ich dir das apple MacBook sehr empfehlen....es ist sehr vielseitig, du kannst es überall mit hinnehmen.

es ist sehr stabil und sicher. außerdem hat es hat es einen sehr schnellen prozessor und die tastatur wurde komplett überarbeitet und in das gehäuse integriert.

das MacBook sieht toll aus und du hast das gefühl, du kannst endlos bilder, filme, spiele....auf das notebook machen! ! !

ich kann dir das MacBok aus eigener erfahrung wirklich sehr empfehlen! ! !

liebe grüße und vile erfolg bei deiner suche nach dem passenden leptop
Jenny! ! !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wie lösche ich im Internet gespeicherte Passwörter??
Von: irinie_12873223
neu
25. Dezember 2008 um 11:11
Tastenkombi: Alt+Nummernblock
Von: habiba_12279491
neu
14. August 2008 um 14:38
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen